social-facebook
  • Slideshow Image 001
  • Slideshow Image 011
  • Slideshow Image 012
  • Slideshow Image 014
  • Slideshow Image 015
  • Slideshow Image 019
  • Slider-024
  • Slideshow Image 003
  • Slider-021

  • Slider-004
  • slider-003
  • Slideshow Image 004
  • Slider-010
  • Slider-011
  • Slider-022
  • Slider-017
  • slider-002

Letzte Einsätze

29.06.2016  
Brand  
BAB A9 Richtung Nürnberg  
Brand PKW (kein Eingreifen Weiterlesen...
24.06.2016  
Technische Hilfeleistung  
BAB A9 Richtung Nürnberg (Baustellenbereich)  
Verkehrsunfall Weiterlesen...

Nächste Termine

Erfolgreicher Abschluss der Modularen Truppausbildung

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bild: Lehrgangsteilnehmer der Feuerwehren aus Langenbruck, Winden am Aign, Reichertshofen und Hög

 

Am vergangenen Samstag, den 11. Juni, legten 10 Kameradinnen und Kameraden der FF Langenbruck mit Erfolg die Prüfung zum Basismodul der Modularen Truppausbildung ab und haben somit ihre Grundausbildung im Feuerwehrdienst abgeschlossen. 

In 117 Unterrichtsstunden über fünf Monate verteilt, wurde den Kameradinnen und Kameraden Theorie und Praxis vermittelt.

Der Lehrgang wurde in Zusammenarbeit mit allen vier Gemeindefeuerwehren durchgeführt. Mit dieser Ausbildung nehmen die Teilnehmer in Zukunft auch am Einsatzdienst unserer Feuerwehr teil. 

 

Bild: Die Lehrgangsteilnahmer der Feuerwehr Langenbruck von links nach rechts: Michael Barie, Dominik Flohr, Max Schiessl, Annika Ringling, Christopher Behringer, Linda Schmidmeir, Manuel Rindlbacher, Fabian Forster, Alexander Weber und Christian Schrader. Mit auf dem Bild sind die beiden Ausbilder Matthias Gruner und Huber Weber sowie 1. Kommandant Jürgen Wolkenstein.

Übung in Sozialtherapeutischen Einrichtung in St. Kastl

am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Großalarm gab es am Samstag den 14. Mai kurz vor 13 Uhr für die Freiwilligen Feuerwehren von Reichertshofen, Langenbruck, Winden am Aign und Hög: Der Einsatz war jedoch lediglich eine Übung beim Sozialtherapeutischen Zentrum „Prop“ in St. Kastl.

Innerhalb kurzer Zeit waren die Feuerwehrleute aus Langenbruck vor Ort, gefolgt von denen aus Winden am Aign, Reichertshofen und Hög. Ein Brand im dritten Obergeschoss und mehrere vermisste Personen wurden als Ausgangslage vom Langenbrucker Kommandanten und Übungsleiter Jürgen Wolkenstein vorgegeben. Nach weniger als 20 Minuten war der erste „Verletzte“ in Sicherheit gebracht worden.

Ebenso zufrieden zeigte sich Wolkenstein mit der Kommunikation untereinander. Reichertshofens Bürgermeister Michael Franken (JWU), der zusammen mit dem gemeindlichen Baufachmann Markus Forster als Beobachter gekommen war, würdigte ebenfalls die „gute Arbeit der durchtrainierten Feuerwehrleute“ und versicherte ihnen: „Ich bin stolz auf euch!“ Schwierige örtliche Bedingungen mit dem nahen Wald und dem vergleichsweise unübersichtlichen Gebäudeinneren hätten die Floriansjünger hervorragend gemeistert. Die Erkenntnisse aus der Übung würden in die baldige Feuerbeschau des ehemaligen Waldgasthofes einfließen. Auch Sabine Enderlein, die Leiterin des Sozialtherapeutischen Zentrums zollte ihre Anerkennung: „Es ist schön zu sehen, dass bereits nach so kurzer Zeit schon Hilfe da war.“ Das beruhige dann doch sehr.

 

Bericht und Bilder von Alfred Raths (www.hallertau.info)

  • stkastl_1
  • stkastl_11
  • stkastl_12
  • stkastl_2
  • stkastl_3
  • stkastl_4
  • stkastl_5
  • stkastl_6
  • stkastl_7
  • stkastl_8
  • stkastl_9